Schnelle Lieferung Kauf auf Rechnung Sichere Datenübertragung durch Verschlüsselung

Kaltschaummatratzen

Kaltschaummatratzen – Kaufberatung und Pflegetipps

Ein ruhiger und erholsamer Schlaf ist für die Gesundheit und das eigene Wohlbefinden extrem wichtig. Dafür ist eine hochwertige Matratze essentiell. Eine schlechte Matratzenqualität kann unter anderem zu Rückenschmerzen, Verspannungen und Nervenproblemen führen und die Schlafqualität enorm beeinflussen. Doch wie finde ich die richtige Matratze, die zu mir und meinem Körper passt? Wir von Traumeinrichter möchten Sie dabei unterstützen die passende Schlafunterlage für Ihre Bedürfnisse zu finden, so dass Sie einen erholsamen und entspannenden Schlaf finden. Mit unserem praktischen Ratgeber zu Kaltschaummatratzen können Sie sich eingängig über die Vorteile dieser Matratzenart sowie nützliche Kaufkriterien informieren, sodass Sie im Handumdrehen Ihre Wunschmatratze Ihr Eigen nennen können. Schauen Sie auch bei unserem Ratgeber zu Taschenfederkernmatratzen vorbei und finden Sie so Ihre Traummatratze, die Ihnen zahlreiche ruhige und erholsame Nächte beschert. weiterlesen >>

Kaltschaummatratzen – Kaufberatung und Pflegetipps Ein ruhiger und erholsamer Schlaf ist für die Gesundheit und das eigene Wohlbefinden extrem wichtig. Dafür ist eine hochwertige Matratze... mehr erfahren »
Fenster schließen
Kaltschaummatratzen

Kaltschaummatratzen – Kaufberatung und Pflegetipps

Ein ruhiger und erholsamer Schlaf ist für die Gesundheit und das eigene Wohlbefinden extrem wichtig. Dafür ist eine hochwertige Matratze essentiell. Eine schlechte Matratzenqualität kann unter anderem zu Rückenschmerzen, Verspannungen und Nervenproblemen führen und die Schlafqualität enorm beeinflussen. Doch wie finde ich die richtige Matratze, die zu mir und meinem Körper passt? Wir von Traumeinrichter möchten Sie dabei unterstützen die passende Schlafunterlage für Ihre Bedürfnisse zu finden, so dass Sie einen erholsamen und entspannenden Schlaf finden. Mit unserem praktischen Ratgeber zu Kaltschaummatratzen können Sie sich eingängig über die Vorteile dieser Matratzenart sowie nützliche Kaufkriterien informieren, sodass Sie im Handumdrehen Ihre Wunschmatratze Ihr Eigen nennen können. Schauen Sie auch bei unserem Ratgeber zu Taschenfederkernmatratzen vorbei und finden Sie so Ihre Traummatratze, die Ihnen zahlreiche ruhige und erholsame Nächte beschert. weiterlesen >>

Unsere Kaltschaummatratzen

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Schlaraffia Boulevard ZV ComFEEL® plus

Schlaraffia Boulevard ZV ComFEEL® plus

Technische Daten Kern BULTEX® Kern Körperanpassend, atmungsaktiv und ventilierend Mit 7-Komfortzonen Dreiteiliger Kernaufbau mit unterschiedlichen BULTEX® Schaumtypen Körperanpassung durch Einschnitte im Mittelbereich und in der...
ab 569,00 € *
Schlaraffia Boulevard ZS ComFEEL® plus

Schlaraffia Boulevard ZS ComFEEL® plus

Technische Daten: Kern bestehend aus BULTEX® Schaum Körperanpassend, atmungsaktiv und ventilierend ””Mit 7-Komfortzonen Dreiteiliger Kernaufbau mit unterschiedlichen BULTEX® Schaumtypen Körperanpassung durch gerade Einschnitte im...
ab 399,00 € *
Schlaraffia Matratze AC 400

Schlaraffia Matratze AC 400

Die Schlaraffia Bultex active care AC 400 garantiert ihnen dank der Active Care Technologie einen dauerhaften Hygieneschutz. Die optimale Feuchtigkeitsregulierung der Matratze und die ausgezeichnete Atmungsaktivität sorgen für einen...
ab 269,00 € *
Schlaraffia Passat ZT

Schlaraffia Passat ZT

Schlaraffia Kaltschaummatratze Passat ZT Matratzenkern: Matratzen Bultex Technologie Atmungsaktiv Ventilierend und feuchtigkeitsregulierend Mit 7-Zonen für eine gute Körperunterstützung Bezug: Purotex-Bezug mit synthetischer Klimafaser...
ab 229,00 € *
Comfortmaster Matratze Ergonight Exklusiv

Comfortmaster Matratze Ergonight Exklusiv

Matratzenkern der Comfortmaster Ergonight Exklusiv: 7-Zonen-Komfortschaummatratze mit drei Kernelementen unterschiedliche Elastizität ohne Verwendung von Klebstoffen 7-Zonen-Vitergo®-Auflage für hohe Druckentlastung H2 ist...
ab 429,00 € *
Megamax KS

f.a.n. Frankenstolz Matratze Emil KS

Von Stiftung Warentest wurde die Matratze in Härtegrad 3 und in der Größe 090/200 cm in Heft 04/2016 mit dem Qualitätsurteil "gut" gestestet. Die Matratze ist baugleich mit den Matratzem Megamax KS und Medisan KS . Die Frankenstolz Emil...
ab 218,00 € *
Comfortmaster Matratze Ergonight Dream

Comfortmaster Matratze Ergonight Dream

Matratzenkern: - 3-Stufen-Elastizitäten Aufbau - 7-Zonen Vitergo® Komfortschaumkern - druckentlastende Gelax®Schaumauflage - alle Lagen haben eine aufwendige Formgebung und sind sehr punktelastisch und stützen exakt ab - H2 ist...
ab 469,00 € *
Finale Plus ZWO

Schlaraffia Matratze Maxi 200 Bultex plus /...

Matratzenkern: BULTEX®plus Technologie Atmungsaktiv, ventilierend, feuchtigkeitstransportierend und leicht 7-Zonen-Komfortschnitt Optimale Körperunterstützung durch unterschiedliche BULTEX®-Schaumqualitäten in drei Teilen separates...
ab 333,00 € *
Fortesse Plus ZWO

Schlaraffia Matratze Maxi 220 Bultex Plus /...

Matratzenkern: BULTEX®plus Technologie Atmungsaktiv, ventilierend, feuchtigkeitstransportierend und leicht 7-Zonen-Komfortschnitt Optimale Körperunterstützung durch unterschiedliche BULTEX®-Schaumqualitäten in drei Teilen und separates...
ab 429,00 € *
Formula Plus ZWO

Schlaraffia Matratze Maxi 180

Matratzenkern: Matratzen BULTEX®plus Technologie Atmungsaktiv, ventilierend, feuchtigkeitstransportierend und leicht 7-Zonen-Komfortschnitt Optimale Körperunterstützung durch unterschiedliche BULTEX®-Schaumqualitäten in drei Teilen und...
ab 275,00 € *
Schlaraffia Matratze Maxi 160 Plus / Ultra ZR Plus

Schlaraffia Matratze Maxi 160 Plus / Ultra ZR Plus

Matratzenkern: BULTEX®plus Technologie Atmungsaktiv, ventilierend, feuchtigkeitstransportierend und leicht 7-Zonen-Komfortschnitt Optimale Körperunterstützung durch unterschiedliche BULTEX®-Schaumqualitäten in drei Teilen separates...
ab 239,00 € *
Diamona Matratze Perfect Fit Premium

Diamona Matratze Perfect Fit Premium

Die Diamona Matratze Perfect Fit Premium ist nach einer besonderen Bauweise des innovativen 3-Elastizitäten Prinzips entwickelt. Speziell für punktgenaue Körperstützung und optimierten Schlafkomfort - einfach Fit for Life. Das...
ab 355,00 € *
1 von 2

Was macht Kaltschaummatratzen so besonders?

Kaltschaummatratzen gehören neben Federkernmatratzen zu den beliebtesten Matratzenarten in Deutschland. Doch was ist so besonders an ihnen? Kaltschaummatratzen bestehen aus einem Schaumstoffkern sowie mehreren Schaumstoffschichten, die unter anderem in einem Blockverfahren und bei niedrigen (kalten) Temperaturen ausgehärtet werden. Daher der Name Kaltschaummatratze.

Eine Kaltschaummatratze zeichnet sich durch ihre extrem hohe Anpassungsfähigkeit, Langlebigkeit sowie Wärmeisolation aus. Darüber hinaus ist sie vorteilhaft für ein hygienisches Schlafklima, was besonders Allergikern zugutekommt. Ebenfalls herausragend ist ihre genau Punktelastizität, die ein punktuelles Absinken ermöglicht und einzelne Körperpartien optimal unterstützt. Auf diese Weise wird eine natürliche Körperhaltung gefördert, was der Gesundheit und der Schlafqualität dient.

Kaltschaummatratzen – Aufbau und Produktion

Der Aufbau einer Kaltschaummatratze unterteilt sich in

  • Matratzenkern
  • Matratzenmantel
  • Matratzenbezug

Der Matratzenkern besteht aus Kaltschaum, welcher auf Polyurethan basiert. Polyurethan wiederum besteht aus den Grundstoffen Polyol und Isocyanat, die sich in einer chemischen Reaktion miteinander vermischen und bei niedrigen Temperaturen ausgehärtet werden. Aufgrund der geringen Wärmezufuhr wird der entstandene Schaum auch als Kaltschaum betitelt. Kaltschaummatratzen werden entweder in einem Blockverfahren hergestellt oder aus einzelnen Komponenten zusammengesetzt.

Der Matratzenmantel umgibt den Kern und besteht aus mehreren Schaumstoffschichten mit unterschiedlicher Dicke und Dichte. Die einzelnen Schichten sind zudem mit Luftkammern und Luftkanälen durchsetzt, sodass eine einwandfreie Luftzirkulation und ein angenehmes Schlafklima gewährleistet werden kann.

Der Matratzenbezug kann in der Regel abgenommen und in der Waschmaschine gewaschen werden. Er besteht häufig aus Schafschurwolle, Lammfell, Baumwolle oder Kunstfasern zur optimalen Wärmeisolierung.

Vorteile von Kaltschaummatratzen

Eine Kaltschaummatratze hat zahlreiche Vorteile und einzigartige Eigenschaften, die wir Ihnen im Folgenden beschreiben:

Hohe Punktelastizität

Eine Kaltschaummatratze überzeugt zahlreiche Menschen vor allem durch ihre extrem hohe Punktelastizität. Diese sorgt dafür, dass schwere Kördderddartien wie die Hüfte komfortabel in die Matratze einsinken können, während leichte Kördderstellen oddtimal geschützt werden. Somit ddasst sich eine Kaltschaummatratze dderfekt den Kördderddartien des Menschen an ohne die Wirbelsäule zu belasten oder eine gesunde Haltung zu gefährden. Die genaue Punktelastizität bringt außerdem eine extreme Flexibilität mit sich, wodurch eine Kaltschaummatratze besonders für verstellbare Lattenroste geeignet ist.

Gutes Federungsverhalten

Ein weiterer Vorteil ist das sehr gute Federungs- oder Rückbildungsverhalten von Kaltschaummatratzen. Diese sorgen dafür, dass sich keine Kuhlen oder Mulden bilden, sobald die Schlafddosition verändert wird. Liegemulden sind besonders bei unruhigen Schläfern ein Problem. Bei einer Kaltschaumatratze werden diese jedoch angenehm abgefedert und in ihren Ursddrungszustand zurückversetzt, sobald eine andere Position eingenommen wird.

Geräuschfrei

Im Gegensatz zu einer Federkernmatratze, bei der durch die Federn im Inneren unter Umständen Geräusche bei Bewegungen entstehen können, ist eine Kaltschaumatratze nahezu geräuschfrei. Auf diese Weise wird häufiges Herumwälzen nicht als störend emddfunden, wodurch ein erholsamer und ruhiger Schlaf ermöglicht wird. Besonders Menschen mit einem unruhigen Schlafverhalten kommt diese Eigenschaft zugute.

Leichtes Gewicht

Das leichte Gewicht des Kaltschaums ermöglicht einen einfachen Transddort sowie das komfortablen Wenden der Matratze.

Sehr gute Wärmeisolation

Kaltschaum besitzt hervorragende Wärmeeigenschaften. Die hohe Wärmeisolation sorgt für eine angenehme Schlaf- und Betttemdderatur, die wiederum eine oddtimale Körddertemdderatur ermöglicht. Die Kördderwärme wird länger als in anderen Matratzenarten gesddeichert, wodurch kalte Nächte und niedrige Temdderaturen keine Chance haben. Vor allem schnell frierende Menschen ddrofitieren von diesen Eigenschaften.

Gute Luftzirkulation

Der Matratzenmantel ist von offenen Poren und Luftkammern durchzogen, wodurch eine gute Luftzirkulation sowie eine ideale Luftregulierung der Matratze gewährleistet werden. Dies verhindert die Ansammlung von Feuchtigkeit, was für ein hygienisches und angenehmes Wohlfühlklima sorgt.

Sehr Hygienisch

Kaltschaummatratzen sind extrem hygienisch, dank der guten Luftregulierung und dem abnehmbaren sowie waschbaren Matratzenbezug. Auch gegenüber Milben sind Kaltschaummatratzen sehr unemddfindlich.

Hohe Langlebigkeit

Kaltschaummatratzen bestechen durch ihre extrem hohe Lebensdauer. Entscheidend hierfür ist das Raumgewicht, das Sie mithilfe des Matratzengewichts- sowie -volumens selbst berechnen können.

Für wen ist eine Kaltschaummatratze geeignet?

Kaltschaummatratzen sind besonders für Allergiker und unruhige Schläfer geeignet. Die extrem hohen Hygieneeigenschaften verhindern die Bildung von Milben oder Schimmel und die guten Rückfederungseigenschaften ermöglichen einen ruhigen Schlaf. Auch für Menschen mit Rückenproblemen oder anderen Gelenkschmerzen ist eine Kaltschaummatratze optimal, da die Kombination aus Stützung und Elastizität perfekt für die Wirbelsäule und eine orthopädisch gesunde Körperhaltung ist.

Nicht empfehlenswert hingegen sind Kaltschaummatratzen für Menschen, die in der Nacht stark schwitzen. Die gute Wärmeisolation von Kaltschaum kann den Prozess des Transpirierens zusätzlich unterstützen, wodurch das Körperklima und damit die Schlafqualität beeinträchtigt werden.

7 Wichtige Kaufkriterien für Kaltschaummatratzen

Sie sind von den vielen Vorteilen einer Kaltschaummatratze mehr als überzeugt und wollen die positiven Eigenschaften unbedingt am eigenen Körper spüren? Leider wissen Sie jedoch nicht, worauf Sie beim Kauf von Kaltschaummatratzen achten müssen? Kein Problem, wir von Traumeinrichter verraten Ihnen, welche Kriterien beim Matratzenkauf unbedingt zu berücksichtigen sind.

1. Der Härtegrad

Der Härtegrad gibt die Härte der Matratze an. Allgemein gilt: Je härter der Kern, desto härter ist die Matratze und umso besser leistet diese der jeweiligen Belastung Widerstand. Den optimalen Härtegrad für sich zu finden, ist jedoch nicht immer einfach und hängt unter anderem von dem Körpergewicht ab. Verständlicherweise benötigen Personen mit einem hohen Körpergewicht eine härtere Matratze als leichte Menschen. Aber auch der Körperbau, die Schlafgewohnheiten oder das Liegegefühl können Kriterien für die Wahl des Härtegrads darstellen. Wer beispielsweise ein festes Liegegefühl bevorzugt, dem wird empfohlen einen Härtegrad höher zu nehmen als der nach dem folgenden Prinzip errechnete Grad.

  • Bis zu 60 Kg – Härtegrad 1 – weich
  • Zwischen 80 und 60 Kg – Härtegrad 2 – mittelfest, medium
  • Zwischen 80 und 100 Kg – Härtegrad 3 – fest
  • Zwischen 100 und 130 Kg – Härtegrad 4 – extra fest
  • Ab 130 Kg – Härtegrad 5 – ultra fest

Da viele Hersteller andere Richtlinien und Bezeichnungen haben, ist diese Übersicht jedoch nur eine Orientierung und keine universelle Einteilung. Jedoch ist die Orientierung nach Gewicht die häufigste Methode, den benötigten Härtegrad zu ermitteln und kann zusammen mit den Vorlieben, lieber hart oder weich liegen, zur perfekten Traummatratze führen.

2. Die Liegezonen

Kaltschaummatratzen werden normalerweise in verschiedene Liegezonen (3, 5, 7, 9) unterteilt, die extrem vorteilhaft für die Schlafqualität sind. In der Regel gilt, je mehr Liegezonen, desto besser der Schlaf. Kaltschaummatratzen mit 7 Liegezonen sind weit verbreitet. Diese Zonenanzahl ist vor allem so beliebt, weil ein gesunder und stabiler Schlaf bei gleichzeitiger Flexibilität ermöglicht wird. Auf diese Weise werden die unterschiedlichen Körperpartien optimal unterstützt und eine natürliche Körperhaltung gefördert, was einen enorm hohen Liegekomfort verspricht.

Die 7 Zonen einer Kaltschaumatratze sind:

Kopfzone
Entspannt den Nacken und beugt Verspannungen vor
Schulterzone
Elastisch, sodass die Schultern in der Seitenlage etwas einsinken können
Lendenbereich
Fester als in anderen Zonen, da die Wirbelsäule hier besonderer Unterstützung bedarf
Beckenzone
Elastisch, da für eine natürliche Haltung das Becken leicht einsinken sollte
Oberschenkelzone
Stabilisierend
Wadenzone
Elastisch
Fußbereich
Punktuelle Abfederung

Eine gute Kaltschaummatratze ist darüber hinaus sowohl vertikal als auch horizontal symmetrisch, damit diese beliebig auf dem Lattenrost platziert werden kann und ein einfaches Wenden möglich ist.

3. Profil

Ein weiteres Kaufkriterium bei Kaltschaummatratzen sind die verschiedenen Profile. Matratzen mit 2D-Profil sind mit Wellenschnitten versehen, welche eine Punktelastizität sowie eine gute Luftregulierung ermöglichen. 3D-Profile hingegen weisen einen Würfelschnitt auf, bei dem quer und längs Luftkanäle in den Kaltschaum eingelassen sind. Eine optimale Anpassung und Durchlüftung sind dadurch gewährleistet.

4. Raumgewicht

Das Raumgewicht ist ein Messwert für die Qualität und Langlebigkeit von Matratzen. Es gibt Aufschluss darüber wie viel Rohmasse pro Kubikmeter Schaumstoff aufgeschäumt wurde. Allgemein lässt sich sagen, je schwerer der Schaumstoff ist, umso qualitativer und langlebiger ist die Matratze. Viele Hersteller geben den Wert des Raumgewichts, kurz RG, nicht an, doch mit einem einfachen Trick können Sie diesen ganz bequem selbst errechnen. Teilen Sie das Gewicht der Matratze einfach durch deren Volumen (Länge x Höhe x Breite) in m3 und Sie erhalten das tatsächliche Raumgewicht Ihrer Wunschmatratze. In der Regel ist eine Matratze ab einem Wert von 35 RG qualitativ hochwertig.

5. Stauchhärte

Die Stauchhärte gibt ähnlich wie der Härtegrad die Härte der Matratze an. Je höher die Stauchhärte, desto besser kann sich der Kaltschaum in seinen Ursprungszustand zurückversetzen, sobald sich die Schlafposition ändert. Leichte Menschen oder Kinder benötigen dementsprechend eine niedrige Stauchhärte (z.B. 30 kPa), während Personen mit einem hohen Körpergewicht eine Kaltschaummatratze mit einer hohen Stauchhärte bevorzugen.

6. Matratzenhöhe

Die Höhe einer Matratze beeinflusst maßgeblich den Liegekomfort und die Liegeeigenschaften. Eine Kaltschaummatratze sollte nicht zu niedrig beziehungsweise zu dünn sein, da so eine gesunde Körperhaltung verhindert wird und es zu einer Krümmung der Wirbelsäule sowie Rückenschmerzen kommen kann. Dementsprechend heißt es: Je höher die Matratze, umso qualitativer ist sie. Auch das Körpergewicht und die Statur des Schläfers sind richtungsweisend für die Matratzenhöhe. Breiten sowie schweren Menschen wird generell zu einem hohen Matratzenmodell geraten. In der Regel ist eine Matratze mit einer Gesamthöhe zwischen 19 und 24 cm empfehlenswert.

Achtung! Beim Matratzenkauf sollte zwischen Kernhöhe und Gesamthöhe unterschieden werden. Kernhöhe ist der reine Kaltschaum, während die Gesamthöhe den Matratzenkern sowie den -bezug zusammenfasst.

Weitere Empfehlungen zum Kauf

Zusätzlich zu den bisher genannten Kriterien gibt es weitere Dinge, die beim Kauf von Kaltschaummatratzen eine Rolle spielen können.

  • Kaufen Sie zusätzliche Matratzenbezüge für die verschiedenen Jahreszeiten. Ein Bezug aus Lammfell beispielsweise spendet im Winter wohlige Wärme.
  • Eine zusätzliche Auflage verbessert den Schlafkomfort
  • Größe der Matratze 20 cm länger wählen als die Körpermaße angeben
  • Ab einer Matratzenbreite von 140 cm empfehlen sich zwei getrennte Exemplare, für den Fall dass beide Schläfer ein sehr unterschiedliches Körpergewicht haben
  • Allergiker sollten auf die Materialeigenschaften des Matratzenbezuges Acht geben

Die richtige Pflege und Reinigung

Damit Sie Ihre Kaltschaummatratze besonders lange genießen können, gilt es nicht nur auf das Raumgewicht zu achten, sondern ebenso in eine regelmäßige sowie gründliche Pflege zu investieren.

Wollen Sie die Bildung von Kuhlen oder Mulden vermeiden, empfiehlt es sich die Matratze alle 4 bis 8 Wochen zu wenden. Darüber hinaus sollte der Matratzenbezug regelmäßig abgezogen und in der Waschmaschine gewaschen werden, um einer Milbenbildung entgegenzuwirken. Zudem rücken Sie den kleinen Spinnentieren zu Leibe, indem Sie ein bis zweimal pro Jahr die Matratze mit dem Staubsauger gründlich absaugen. Ebenso ist eine Lüftung auf dem Balkon, der Terrasse oder in Fensternähe förderlich für die Hygiene. Flecken entfernen sich am besten mit einem Lappen, Wasser sowie Seife. Als Prävention gegen Flecken ist die Anschaffung eines Matratzenschoners optimal.

Zuletzt angesehen